Über uns

BaselTalents mit Schriftzug

 

Ausbildung und Leistungssport – es funktioniert!

Die Leistungssportförderung Basel-Stadt (BaselTalents) ist Ansprechpartner für sportlich talentierte Jugendliche und Elitesportler aus der Region Basel. Sie hilft individuell optimale Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Sport, Schule und Ausbildung gut nebeneinander Platz haben. «Nebeneinander» heisst, es gibt keine erste, zweite oder dritte Priorität, sondern Sport, Schule und Ausbildung haben den gleichen Stellenwert. Dank dieser Unterstützung sollen nationale und internationale Erfolge durch Basler Sportlerinnen und Sportler möglich sein.

Die Leistungssportförderung (LSF) setzt ein deutliches Zeichen für eine sinnvolle kontrollierte Sportbegabtenförderung, damit die Entwicklung der talentierten Jugendlichen zielgerichtet ermöglicht werden kann. Die Hauptschwerpunkte der LSF sind die Sportklassen und die leistungssportfreundlichen Berufslehren. Sportklassen werden an den Bäumlihofschulen auf den Stufen Sekundar (ab 7. Schuljahr) und Gymnasium (ab 10. Schuljahr) angeboten. Im Rahmen der leistungssportfreundlichen Berufslehren ist in den vergangenen Jahren ein entsprechendes Netzwerk von leistungssportorientierten Lehrbetrieben entstanden. Die involvierten Schulen und Betriebe tragen die Labels Swiss Olympic Partner School bzw. Leistungssportfreundlicher Lehrbetrieb Swiss Olympic, welche eine professionelle Begleitung garantieren.
Durch diese Dienstleistungen ist die Gewährleistung von genügend Regenerations- und Sozialzeit, was in einer Regelklasse oder in einer normalen Berufslehre nicht im gleichen Umfang möglich wäre, gegeben.

Seit 2015 bietet die Leistungssportförderung ein neues ganzheitliches Förderkonzept für sämtliche Altersklassen an. Von den Primarschülern bis zu den Olympiateilnehmer finden alle Talente ein für sie zugeschnittenes Angebot. Sämtliche Schülerinnen und Schüler der ersten Primarschule absolvieren während dem obligatorischen Turnunterricht einen sportmotorischen Fähigkeitstest. Überdurchschnittlich bewegungsbegabten Kindern wird anschliessend der Zugang zur Leistungssportförderung ermöglicht. Das Ziel ist, die Kinder behutsam an den Leistungssport heranzuführen.

Für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler ist die Auseinandersetzung mit Themen wie Sportärztliche Begleitung, Mentales Training, Ernährungsberatung und Regeneration ein Muss. Um auch da eine optimale Unterstützung anbieten zu können, pflegt die Leistungssportförderung ein gut ausgebautes Beziehungsnetz zu entsprechenden Sport-Partnern.